Adipositas bei Kindern

27. September 2019 0 Von onlinegeld

Adipositas bei Kindern

Was ist Adipositas?

Adipositas ist eine Erkrankung, die dein Leben verkürzen und dich psychisch und physisch ernsthaft beeinträchtigen kann.Von Adipositas spricht man im Allgemeinen ab einem BMI von 30. Sie hat oft ihre Wurzeln in der Kindheit. Die Adipositas bei Kindern wächst erschreckend schnell. Es gibt heute mehr fettleibige Kinder als je zuvor. Die Eltern lassen ihre Nachlässigkeit mit ihrer eigenen Ernährung auf das Leben ihrer Kinder übergreifen.

Adipositas bei Kindern vermeiden

Hier sind ein paar Punkte, über die du nachdenken solltest, wenn du versuchst, Fettleibigkeit und Gesundheitsprobleme für deine Kinder zu verhindern. Kleine Kinder sind in der Regel energisch und benötigen oft Zwischenmahlzeiten. Es ist sehr wichtig, gesunde Snacks für deine Kinder zu wählen.

Es können auch alternative Snacks angeboten werden:

Gemüse-Snacks wie Karottenstangen und Sellerieboote sind eine gute und lustige Alternative zu Chips und „Junk Food“-Snacks.

Obst kann Süßigkeiten und Zuckersnacks ersetzen:

Limonaden und Zucker-Snacks wie Süßigkeiten erzeugen bei vielen Kleinkindern Hyperaktivität und werden den Samen für spätere Probleme im Leben säen. Es führt auch zu Zahnproblemen und den Anfängen von Fettleibigkeit. Es ist gut, diese Lebensmittel in Schach zu halten und nach Möglichkeit Alternativen zu verwenden. Zucker ist eine bekannte süchtig machende Nahrung, da je mehr du isst, desto mehr willst du essen. Dies kann schnell zu einem ernsthaften Essproblem eskalieren und zu Fettleibigkeit führen, da der Körper überschüssigen Zucker als Fett speichert.

Frühstückscerealien sind vielleicht die größten Probleme in der Kinderernährung:

Alle sind morgens in Eile und es ist leicht nach dem Cerealienpaket für ein schnelles Familienfrühstück zu greifen. Achte jedoch auf diese vorgesüßten Getreidesorten, da sie dem Körper deines Kindes unnötig viel Zucker zuführen und so die Grundlage für die Zuckersucht bilden. Jetzt gibt es viele Alternativen zu vorgesüßtem Getreide. Es gibt viele gut schmeckende „gesunde“ Getreide, die einen Ballaststoffzusatz und weniger, wenn überhaupt, Zucker liefern. Diese sind gut für deine Kinder, da sie sie mit einem viel nahrhafteren Frühstück versorgen und sie nicht nur mit Zucker und überschüssigen Kohlenhydraten füllen.  

Lizza Schokokeks Box » Low Carb » 400g Backmischung, 300g Erythrit, 220g Xucker Himbeer-Fruchtaufstrich, 300g Xucker Nuss-Nugat Creme (Zuckerarm)
Lizza Schokokeks Box » Low Carb » 400g Backmischung, 300g Erythrit, 220g Xucker Himbeer-Fruchtaufs*
von Lizza DE
  • 84% weniger Kohlenhydrate
  • Gelingen immer
  • Perfekt zum Naschen für die ganze Familie
  • Glutenfrei
  • Vegan
  • 100% Bio
  • Inhalt: 2x 200g
  • Backmischung Süße Teige, 1x 300g Lizza Erythrit, 1x 220g Xucker Himbeer-Fruchtaufstrich, 1x 300g Xucker Nuss-Nugat Creme
 Preis: € 19,99 Jetzt kaufen bei Lizza!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
  Zuletzt aktualisiert am 27. November 2020 um 16:45 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
  Fast-Food-Gewohnheiten beginnen auch schon dann, wenn die Kinder recht klein sind. Verstärkt wird dies durch umfangreiche TV-Werbung und Propaganda für diese Lebensmittel. Es ist bereits in uns verankert, Hamburger-Chips und andere Fast Foods zu essen. Kinder haben eine angeborene Vorliebe für diese Lebensmittel und können leicht ganz süchtig nach ihnen werden. Es ist ratsam, zu versuchen, diese Lebensmittel in Grenzen zu halten, da sie nicht die gesündesten Lebensmittel sind, die man essen kann, insbesondere für Kinder, die wachsen und nahrhafte Lebensmittel benötigen, um sich richtig zu entwickeln.

Gute Essgewohnheiten beginnen, wenn die Kinder noch sehr jung sind:

Es kann von dem Zeitpunkt an beginnen, an dem sie zum ersten Mal zu essen beginnen. Für die Gesundheit eines Kindes ist es sehr wichtig, schon in jungen Jahren gute Essgewohnheiten zu entwickeln. Es ist möglich, die Grundlagen für gute und gesunde Essgewohnheiten zu schaffen, wenn die Kinder noch recht klein sind.

Sei ein Vorbild:

Es geht nur darum, sich selbst zu erziehen und gute Gewohnheiten an unsere Kinder weiterzugeben. Wenn du dies tust, reduzierst du die Wahrscheinlichkeit von Fettleibigkeit bei deinen Kindern und alle damit verbundenen mentalen und physischen Risiken.